Thanksgiving ist ein staatlicher Feiertag in den USA und findet jedes Jahr am letzten Donnerstag im November statt. Für die Amerikaner ist es das wichtigste Familienfest und wird von daher groß mit der Familie und mit Freunden gefeiert.

Zum traditionellen Thanksgiving-Essen zählt u. a. ein gefüllter Truthahn, Süßkartoffeln, Preiselbeersauce und Mais. Vor dem Essen wird ein Gebet gesprochen, bei dem jeder sagen kann, wofür er dankbar ist.

Ein beliebter Brauch ist das Brechen des Truthahngabelbeins. Dabei wird der Knochen des Truthahngabelbeins von zwei Personen auseinandergezogen. Derjenige, der das größere Stück bekommt, hat einen Wunsch frei.

In Amerika geht der Ursprung des Erntedankfestes zurück ins Jahr 1621. Zu der Zeit wurden die Pilgerväter von den Indianern durch einen harten Winter gebracht. Zusammen feierten sie ihre erste Ernte, u. a. Mais. Im Jahr 1941 wurde der Thanksgiving Day zum nationalen Feiertag.

Das Erntedankfest wird auch in Deutschlang und in Kanada gefeiert. In Deutschland wird das Erntedankfest am 1. Sonntag im Oktober gefeiert. In Kanada wird das Erntedankfest am 2. Montag im Oktober gefeiert und hat wie in Deutschlang einen christlichen Hintergrund. Beide Feste sind von daher nicht mit dem amerikanischen Thanksgiving zu vergleichen.