Pünktlich um Mitternacht am 31.Dezember zum Jahreswechsel in jedem Jahr hört und sieht man in den Straßen der Welt laute Kracher, Böller, Raketen und andere Pyrotechniken jeglicher Art.

Mit diesem bunten Spektakel wird der Wechsel ins neue Jahr gefeiert und das alte Jahr sprichwörtlich "in den Wind geschossen". Vor allem bei jungen Menschen ist dieser Brauch des "Böllerschießens" sehr beliebt und wird oft angewandt.

Böller bzw. China-Böller, wie sie in Deutschland meistens heißen gibt es in verschiedenen Größen.

Es gibt sie in kleiner Ausführung, die China-Knaller genannt werden, die großen heißen China-Böller. Daneben gibt es noch die Kanonenschläge, welche am lautesten, nicht aber am beliebtesten sind.

Wenn man das Böllerschießen an Silvester praktizieren will, sollte man auf einiges achten. Zum einen sollten man sein Feuerwerk niemals auf Schwarzmärkten wie zum Beispiel im Osteuropäischen Ausland kaufen.

Diese Artikel sind sehr gefährlich und können bei falschem Gebrauch Körperteile regelrecht wegsprengen und Personen sogar töten. Beim Kauf von Feuerwerksartikeln sollte auf Qualität geachtet werden, am Besten schaut man ob die Böller vom TÜV geprüft worden sind, dann steht dem Silvesterspaß nichts mehr im Wege. Allerdings sollte man die Böller und Raketen nicht in der Hand halten, sondern selbst vom Boden aus anzünden.